Dieses Update betrifft
iOS Android Web

Die Einheiten in GroupAlarm haben umfangreiche Funktionen erhalten, mit denen Sie Fahrzeuge, Fußeinheiten und mehr abbilden können. Zudem ist nun die Alarmierung einer Einheit mit einem frei wählbaren Bezeichner möglich.

Einheiten

Einheiten können nun eine Reihe von optionalen Konfigurationsparametern entgegennehmen:

  • Einen externen Bezeichner, der zur Alarmierung über unsere API und Flows verwendet werden kann und von Ihnen, z.B. in Abstimmung mit einer Leitstelle, festgelegt wird.
  • Den Status, der den aktuellen Zustand Ihrer Einheit widerspiegelt und die Alarmierung einer Einheit verhindern kann.
  • Die Position, die den aktuellen Standort Ihrer Einheit festhält.

Statusverwaltung

Wir liefern für Ihre Einheiten ein Standardset an Status mit. Passen diese nicht zu Ihren Bedürfnissen, können Sie in den Organisationseinstellungen bestehende Status löschen, anpassen oder neue anlegen. Auch das Zurücksetzen auf unsere Standard-Status ist dort möglich.

Legen Sie dabei fest, dass die Alarmierung in einem bestimmten Status nicht möglich ist, so wird eine Einheit, die sich in diesem Status befindet, nicht alarmiert.

Neue APIs

Alarmauslösung

Die Auslösung eines Alarms ist nun auch mit den externen Bezeichnern Ihrer Einheiten möglich. Dazu wurden dem Feld alarmResources ein neues Array unitExternalIDs hinzugefügt, welches die Bezeichner annimmt und in die hinterlegten Einheiten umwandelt.
Zur Dokumentation

Die Angabe eines externen Bezeichners ist auch bei der Auslösung eines Alarms durch den Flow möglich.

Einheiten

Damit Sie Status und Position Ihrer Einheiten mit so wenig Aufwand wie möglich aktuell halten können, haben wir insgesamt vier neue Schnittstellen geschaffen. Diese ermöglichen es Ihnen, Status und Position anhand der ID oder des externen Bezeichners der Einheit zu aktualisieren, ohne Einfluss auf die übrige Konfiguration zu nehmen.
Zur Dokumentation

Monitor

Zur übersichtlichen Darstellung der Einheiten haben wir ein neues Monitor-Panel hinzugefügt und mehrere bestehende Panels erweitert:

  • Einheitenübersicht: Die neue Einheitenübersicht zeigt alle in Ihrer Organisation angelegten Einheiten, ihren externen Bezeichner und den aktuellen Status an. Sie können auf Wunsch nach Namen oder gesetzten Status filtern, die Sortierung anpassen und mittels Pagination mehrere Panels nebeneinander anordnen.
  • Einheitenfeedback: Das Einheitenfeedback zeigt nun, falls vorhanden, den Status einer alarmierten Einheit direkt neben Ihrem Namen an.
  • Karte: Die Karte zeigt, falls aktiviert und vorhanden, die Positionen aller alarmierten Einheiten an. Besitzt der Alarm keine Koordinaten, wird der Kartenausschnitt so gewählt, dass alle Einheiten sichtbar sind.
  • Statische Karte: Die statische Karte zeigt, falls aktiviert und vorhanden, die Positionen aller Einheiten an. Besitzt die Karte keine Koordinaten, wird der Kartenausschnitt so gewählt, dass alle Einheiten sichtbar sind.