Die Case-Study im Überblick

Kunde Stadt Wassenberg
Branche Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS)
Ziel Zusatzalarmierung zu digitalen Meldeempfängern
Lösung Handyalarmierung mit GroupAlarm
Vorteile Schnellere Erreichbarkeit der Einsatzkräfte, Einsatzunterstützung

„Wir sind mit der Handyalarmierung für unsere Einsatzkräfte sehr zufrieden. So sehr, dass wir momentan bereits überlegen, zusätzlich auch einen M2M-Pager mit GroupAlarm für die ganze Stadt einzuführen.“

(Stefan Schlösser, Unterbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Birgelen)

FFW Birgelen Feuerwehrmann

Wenn Feuer löschen zur Leidenschaft wird

Die freiwillige Feuerwehr der Stadt Wassenberg engagiert sich nicht nur auftragsgemäß zur Sicherstellung des Brandschutzes im Stadtgebiet, sondern auch aus tiefer Überzeugung. Egal ob tagsüber oder in der Nacht, ob bei Feuer, Starkregen oder Sondereinsätzen, die Kameraden und Kameradinnen kommen, wenn sie gerufen werden. Die Leitstelle vom Kreis Heinsberg koordiniert alle Einsätze im ganzen Gebiet und ist rund um die Uhr besetzt. Insgesamt sechs Löschgruppen stehen der Wassenberger Feuerwehr zur Verfügung - in den Ortsteilen Wassenberg, Birgelen, Effeld, Myhl, Ophoven und Orsbeck. Ausgerüstet und ausgebildet für fast alle denkbaren Ereignisse, ist es die pure Leidenschaft für das Feuerwehramt, das die freiwilligen Helfer antreibt. Unterstützt werden sie seit Anfang 2021 durch die webbasierte Alarmierungs- und Kommunikationsplattform GroupAlarm.

Handyalarmierung und Einsatzinformationen

Eingeführt wurde GroupAlarm als Zusatzalarmierung der Feuerwehreinsatzkräfte und als Hilfe bei der Aufbereitung und Anzeige wichtiger Einsatzinformationen. „Bei einem Einsatz bekommen unsere aktiven Kameraden neben den digitalen Meldeempfängern (DME) zusätzlich über das Smartphone eine Alarmierung“, erklärt Stefan Schlösser, Unterbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Birgelen und Social Media Beauftragter. Darüber hinaus können die Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen direkt eine Rückmeldung geben, ob sie an einem Einsatz teilnehmen oder nicht. „Somit haben unsere Führungskräfte sofort nach der Alarmierung eine schnelle Übersicht, wie viele Kameraden zu erwarten sind und wer welche Ausbildung besitzt.“

Alarmmonitor im Gerätehaus und unterwegs

Als zusätzliche Arbeitserleichterung erweist sich der im Gerätehaus und in der Umkleide installierte Einsatzmonitor. Dieser zeigt im Ruhemodus aktuelle Termine und Ausbildungen an, außerdem die Verfügbarkeit der Kameraden, das Wetter usw. Im Einsatzfall stehen dort alle wichtigen Einsatzinformationen samt Rückmeldungen der Kräfte. So erhält der Einsatzleiter bereits über die anfahrenden Kräfte relevante Informationen (z.B. Maschinist oder Atemschutzgeräteträger), um eine optimale Besetzung der Fahrzeuge zu planen. Ähnliche Daten für den Einsatz werden auch auf einem Tablet, das auf dem HLF (Hilfeleistungslöschfahrzeug) und MTF (Mannschaftstransportfahrzeug) mitgeführt wird, angezeigt. Zusätzlich bietet GroupAlarm eine schnelle Navigation zu der jeweiligen Einsatzstelle und weist den Weg zu Wasserentnahmestellen in der Umgebung.

FFW Birgelen löscht Hausbrand

Vorteile der GroupAlarm Handyalarmierung auf einen Blick:

Jetzt Handyalarmierung mit GroupAlarm ausprobieren!

Bildquellen: Stefan Schlösser, Unterbrandmeister Feuerwehr Birgelen