Die Entwicklung neuer Alarmierungswege

Wir haben mit GroupAlarm vor 20 Jahren auf SMS-Alarmierung gesetzt, weil es sich dabei um eine logische und sinnvolle Entwicklung gehandelt hat. Die bis dahin fast exklusiv eingesetzten Funkpager sind teuer in der Anschaffung und kommen hinsichtlich ihrer Erreichbarkeit in manchen Regionen an ihre Grenzen.

Neben den geringeren Kosten hat die SMS einen großen Vorteil: Im Falle einer temporären Unerreichbarkeit verbleibt die Alarm-SMS im Netz und wird zugestellt, sobald das Mobiltelefon wieder eine Verbindung zum Mobilfunknetz herstellen kann.

Mit dem stetigen Ausbau und der fast ubiquitären Verfügbarkeit vom mobilem Internet ist die Alarmierung via App der nächste logische Schritt in der Entwicklung. Einerseits verfügen Apps über zahlreiche ergänzende Features, andererseits können durch die Vermeidung von SMS Kosten gespart werden.

Leider verfolgen wir im Zusammenhang mit der Alarmierung via Android-App einen besorgniserregenden Trend, der im schlimmsten Fall die Erreichbarkeit unserer Kunden beeinträchtigt.

Batterieoptimierung auf Android-Geräten

Android ist ein Betriebssystem, das von fast jedem Handy-Hersteller modifiziert wird. Zu diesen Modifikationen gehört häufig die Installation von zusätzlichen Diensten, die im Hintergrund laufende Apps regelmäßig beenden.

Diese Dienste sollen sich positiv auf die Akkulaufzeit der Geräte auswirken, hindern aber tatsächlich eine Vielzahl von Applikationen (Kalender, Wecker, Gesundheits-Tracker, Messenger usw.) in ihrer korrekten Funktionsweise. Jene Apps, die nur selten geöffnet werden, sind von solchen Batterie-Sparmaßnahmen tendenziell besonders stark betroffen.

Bei einigen Herstellern sind diese Dienste standardmäßig aktiviert!

Batterieoptimierung unter Android
Image by Jonas Schenk. All rights reserved. 

Was kann ich tun, um meine Erreichbarkeit sicherzustellen?

1. Android konfigurieren

Die gute Nachricht: Bei den meisten Android-Versionen können Anpassungen in den Systemeinstellungen vorgenommen werden, die die ungewollte Beendigung der GroupAlarm.com App zuverlässig unterbinden.

Das Open-Source-Projekt DontKillMyApp hat die Mission, das Problem transparent zu machen und Lösungen zu veröffentlichen, mit deren Hilfe Apps vernünftig funktionieren. Auf der Seite finden Sie kontinuierliche aktualisierte Anleitungen zu den verschiedenen am Markt verfügbaren Android-Versionen, mit deren Hilfe Sie Ihr Mobiltelefon für die optimale Funktionalität Ihrer Apps konfigurieren können.

Achtung: Bei einigen Herstellern ist die Konfiguration entweder nicht 100 % zuverlässig oder wird unvorhergesehen zurückgesetzt. Wenn Sie ein solches Mobiltelefon im Zusammenhang mit der GroupAlarm.com App verwenden, raten wir ausdrücklich zu Schritt 4.

2. Führen Sie einen Probealarm durch

Stellen Sie mit einem Probealarm sicher, dass die Benachrichtigungs-Einstellungen korrekt funktionieren. Möglicherweise können, je nach Hersteller, weitere Konfigurationen notwendig sein.

Um sicherzustellen, dass die GroupAlarm-App ihr Handy auch korrekt “aufwecken” kann, sollten Sie es vor einem Probealarm ca. 10 Minuten nicht verwenden.

Wir raten Ihnen, diesen Schritt nach jedem System-Update zu wiederholen.

3. Vermeiden Sie Optimierungs-Apps

Es gibt eine Vielzahl von Optimierungs-Apps, die mit dem Versprechen einer besseren Leistung und Akkulaufzeit aufwarten. Bitte vermeiden Sie unbedingt die Verwendung solcher Apps auf Mobiltelefonen, mit denen Sie alarmiert werden.

4. Richten Sie eine Eskalation ein

Zur Maximierung Ihrer Erreichbarkeit empfehlen wir die Einrichtung einer Eskalation auf SMS oder Anruf.

Wenn Sie diese 4 Schritte geprüft und durchgeführt haben, steht einer zuverlässigen App-Alarmierung nichts mehr im Wege.

Testen Sie ohne Risiko unsere zuverlässige Alarmierung